Internet-Trainer.eu
ausblenden Rubriken: Startseite Bemerkenswert Bildung Datenschutz Games Medien Recht Sicherheit Spam Technik Web 2.0

Rubrik: Web 2.0

Web 2.0 | 28.01.2015

WhatsApp soll auch im Browser laufen

WhatsApp im Browser: Nur für Chrome

WhatsApp im Browser: Nur für Chrome

Die Facebook-Tochter WhatsApp wagt den Sprung vom Handy in den Browser. Zunächst soll WhatsApp aber nur in Googles Browser Chrome verfügbar sein. In allen anderen Browser erscheint nur einen entsprechender Hinweis. Auch die quelloffene Version Chromium bleibt ausgenommen - zumindest unter Linux. Getestet hat das Tech-Blog wired.de: "Schrott", so das Fazit von Max Biederbeck.

Mehr zum Thema im Internet:
► wired.de
► web.whatsapp.com

Details | Teilen

Tags: Chat, Chrome, Facebook, Google, Whatsapp

 

Web 2.0, Sicherheit | 22.01.2015

mega.nz mit kostenlosem Speicherplatz und verschlüsseltem Video-Chat

Login-Seite von mega.nz

Login-Seite von mega.nz

Einen verschlüsselten Speicherplatz und neue Video-Chat-Funktionen verspricht der MegaChat von Kim Dotcom. Auf dem Server mit Domainname aus Neuseeland kann jeder Nutzer ein kostenloses Konto erstellen. Mit dem kostenlosen Account können derzeit bis zu 50 GB an Dateien gespeichert werden. Diese werden auf dem Server verschlüsselt - mit dem Kennwort, dass der Nutzer sich selbst vergeben hat. Damit sollen die Daten für keine andere Person mehr lesbar sein. Der Nutzer bleibt dadurch aber an sein Kennwort gebunden, da dieses entscheidend für eine erfolgreiche Entschlüsselung ist. Mit kostenpflichtigen Accounts wird noch mehr Speicherplatz verfügbar. Auch die Datenmenge für den Transfer der Daten ist je nach Konto-Typ limitiert. Die Video-Kommunikation soll ebenfalls verschlüsselt verlaufen und ist zwischen Nutzern von MegaChat möglich. Mit ihr will MegaChat unter anderem Skype Konkurrenz machen. Plugins und Client-Software sind für unterschiedliche Browser und Betriebssysteme verfügbar.

Mehr zum Thema im Internet:
► mega.nz

Details | Teilen

Tags: Chat, Megachat, Messaging, Sicherheit, Skype, Verschlüsselung

 

Web 2.0 | 12.12.2014

Instagram überholt Twitter

Logo von Instagram, eine Facebook-Tochter

Logo von Instagram, eine Facebook-Tochter

Die Foto- und Video-Plattform Instagram ist auf über 300 Millionen Nutzer angewachsen - und hat damit Twitter überholt. Alleine für die vergangenen neun Monate meldete Instagram 100 Millionen neue Nutzer. Twitter hat derzeit rund 285 Millionen Nutzer. 2013 wurde Instagramm von Facebook eingekauft und ist inzwischen Teil von Facebooks Strategie, Nutzer direkt auf mobilen Geräten wie Handys an sich zu binden. Mit seinen Produkten Facebook Messanger, Instagram und WhatsApp hat Facebook Zugang zu rund 1,4 Milliarden Nutzern - wobei hier Nutzer doppelt gezählt werden, die mehrere Dienste nutzen. Für 2015 plant Instagram ein Siegel für Nutzer, deren Identität bestätigt wurde. Twitter und Google Plus bieten eine solche Funktion bereits an.

Mehr zum Thema im Internet:
► digitaltrends.com
► handelsblatt.com

Details | Teilen

Tags: Facebook, Instagram, Nutzerzahlen, Twitter

 

Web 2.0 | 12.12.2014

Falscher Twitter-Account sorgt für Verwirrung

Gefälschter Spiegel-Account bei Twitter

Gefälschter Spiegel-Account bei Twitter

Falsche Profile sind im Internet ganz leicht anzulegen - und wenn sie gut gemacht sind, können Sie für viel Verwirrung sorgen. So meldete gestern ein Fake-Profil bei Twitter in der Optik von Spiegel-Online, Facebook wollte Twitter kaufen. Das gefälschte Profil ist längst gesperrt, doch geteilt und weitergegeben wurde die Fehlinformation längst.

Mehr zum Thema im Internet:
► basicthinking.de

Details | Teilen

Tags: Facebook, Fake, Spiegel, Twitter

 

Web 2.0, Datenschutz | 10.12.2014

Deutsche kritisch gegenüber Facebook

In einem internationalen Vergleich scheinen deutsche Facebook-Nutzer kritischer mit dem sozialen Netzwerk zu sein als Amerikaner oder Engländer. Als Grund hierfür werden die Snowden-Enthüllungen genannt. So haben der Umfrage zu Folge 35,5% der deutschen Nutzer schon darüber nachgedacht, Facebook zu verlassen. In den USA und in GB seien dies nur 13 bzw. 18 Prozent. Der Studie nach habe zudem bereits ein Drittel der Deutschen schon einmal erfolglos versucht, Inhalte aus dem Netz löschen zu lassen.

Mehr zum Thema im Internet:
► linux-magazin.de

Details | Teilen

Tags: Datenschutz, Facebook

 

Web 2.0 | 10.12.2014

Facebook wird Video-Plattform

Wer an Videos im Internet denkt, denkt zumeist zunächst an Youtube. Dort werden längst pro Minute rund 100 Stunden an Videomaterial hochgeladen. Wer sein Video verteilen will, lädt es bei Youtube hoch und bindet es dann bei Facebook ein, um es seinen Freunden zu zeigen. Doch dies ändert sich nun scheinbar. Einer neuen Analyse nach wurden im November erstmals mehr Videos direkt zu Facebook hochgeladen als via Youtube dort eingebunden wurden.

Mehr zum Thema im Internet:
► businessinsider.com

Details | Teilen

Tags: Facebook, Social media, Video, Youtube

 

Web 2.0 | 26.11.2014

Chat-App von Facebook für alle

Website von rooms.me

Website von rooms.me

Facebook will sich neue Märkte erschließen. Seine neue Chat-App rooms.me ist nun für iOS-Nutzer in vielen Ländern verfügbar. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, um die Chat-Funktion zu nutzen. Neben Texten können auch Bilder und Videos getauscht werden. Und neu für Facebook ist, dass keine Realnamen gefordert sind und Nutzer so anonym bleiben dürfen. Sie sollen allerdings 18 Jahre alt sein.

weiterlesen

Tags: Chat, Facebook

 

Bemerkenswert, Web 2.0 | 25.11.2014

Twitter-Finanzchef publiziert private Nachricht

Versehentlicher Twitter-Post

Versehentlicher Twitter-Post

Das der Finanzchef des Kurznachrichten-Dienstes auch Nachrichten über Twitter verschickt, war zu erwarten. Dass er aber eine interne Nachricht zu einer Geschäftsübernahme versehentlich öffentlich versendet, lässt schmunzeln. Großere Auswirkungen hatte die Meldung aber nicht, da nicht klar wurde, um welche Firma es bei der Mitteilung ging. Geplant war wohl die Meldung per Direktnachricht nur an einen Empfänger zu versenden. Bereits nach Sekunden wurde der Tweet kommentiert.

Mehr zum Thema im Internet:
► twitter.com
► buzzfeed.com
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Fail, Twitter

 

Web 2.0, Recht | 22.11.2014

Einsatz sozialer Netzwerke im Unternehmen

Soziale Netzwerke sind beliebt und werden nicht nur in der Freizeit genutzt. Wer bei seiner Arbeit an einem Computer mit Internet-Zugang sitzt, ist schnell versucht, mal eben auch bei Facebook und Co. ein Status-Update zu machen - und dabei auch aktuell über den Stand der Dinge im Büro zu berichten. Manche Chefs verbieten das, andere freuen sich über die Erwähnung des Unternehmens im Netz. Wieder andere sehen einfach darüber hinweg. Wie wichtig unternehmensinterne Richtlinien über den Umgang mit sozialen Netzwerken sind und wie diese Guidelines aussehen können, stellt e-recht24.de vor.

Mehr zum Thema im Internet:
► e-recht24.de

Details | Teilen

Tags: Facebook, Guidelines, Recht, Social media, Twitter

 

Web 2.0 | 20.11.2014

Musik-Streaming bald auch bei Youtube

Wer auf einer Party günstig Musik laufen lassen will, greift schon heute gerne zu Youtube. Zahlreiche Musikvideos laden ein, die Musik auch im Hintergrund mitlaufen zu lassen. Hier will Youtube-Besitzer Google ansetzen und einen eigenen Musik-Dienst an Youtube anbinden. Erste Kooperationen mit Musik-Labels werden derzeit ausgehandelt. Damit wird Google Musikdiensten wie jenen von Spotify, Deer, Apple und Amazon Konkurrenz machen.

Mehr zum Thema im Internet:
► mashable.com

Details | Teilen

Tags: Amazon, Apple, Deer, Google, Musik, Spotify, Streaming, Youtube

 

Web 2.0 | 20.11.2014

Sperre für Politiker-Profil auf Facebook

Formal unterscheidet Facebook schon lange zwischen persönlichen Profilen und Seiten zur Darstellung öffentlicher Personen oder Firmen. Die AfD-Europaabgeordnete Beatrix von Storch wurde nun von Facebook mit der Sperre ihres persönlichen Profils abgestraft, da sie das persönliche Profil für ihr öffentliche Arbeit genutzt habe.

weiterlesen

Tags: Afd, Facebook, Soziale netzwerke

 

Web 2.0, Medien | 20.11.2014

KiKa-Karriere für Youtube-Filmer

Kika sucht neue Moderatoren für den Kindersender - und will sie auf Youtube finden. Gesucht seien Moderatoren, "die sehr web-affin sind und die man vielleicht schon von YouTube" kenne, meint Sender-Chef Michael Stumpf im Interview auf dwdl.de. Auf Facebook schielt der Sender ebenso, auch oder gerade weil sich die KiKa-Zielgruppe nicht offiziell bei Facebook anmelden darf. "Wir schauen uns genau an, welche Features aktuell bei Facebook angesagt sind und welche wir dann in ähnlicher Form bei uns anbieten wollen", heißt es.

Mehr zum Thema im Internet:
► dwdl.de
► turi2.de

Details | Teilen

Tags: Interview, Kika, Youtube

 

Web 2.0, Medien | 20.11.2014

Kostenloses TV-Studio für Youtube-Filmer

Gute Youtube-Videos sollen gefördert werden. Und so hat der Video-Anbieter nun in New York sein drittes Fernsehstudio eröffnet - und bietet es Youtube-Filmern zur kostenlosen Nutzung an. Einzige Voraussetzung: 5000 Abonnenten. Den deutschen Video-Bericht über die neuen Räume bietet der Valley Report in seinem Blog.

Mehr zum Thema im Internet:
► valleyreport.de

Details | Teilen

Tags: New york, Video, Youtube

 

Technik, Web 2.0 | 20.11.2014

Twitter mit langem Gedächtnis

Suchseite von Twitter

Suchseite von Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat sich eine neue Suchmaschine verpasst. Mit der verbesserten Leistung können nun auch Tweets gefunden werden, die schon vor Jahren verfasst und abgeschickt wurden. Bisher waren diese Einträge nach einiger Zeit nicht mehr bei Twitter zu finden. Aufgehoben hat der Dienst aber alle Ereignisse - und machte sie nun wieder zugänglich, zurück bis ins Jahr 2006.

Mehr zum Thema im Internet:
► theverge.com
► twitter.com

Details | Teilen

Tags: Twitter

 

Web 2.0, Medien | 20.11.2014

dpa erliegt Twitter-Fake

Gefälschter Account bei Twitter

Gefälschter Account bei Twitter

Dass nicht alles stimmt, was so im Internet zu lesen ist, sollte keine Neuigkeit sein. Auch bekannte Namen und schicke Bilder bieten keinen Schutz vor falschen Informationen. So tappte dann auch die Deutsche Presseagentur (dpa) in eine diese Fallen und meldete eine Wechsel von Formel-1-Fahrer Sebastain Vettel zu Ferrari.

Mehr zum Thema im Internet:
► abendzeitung-muenchen.de
► twitter.com

Details | Teilen

Tags: Fake, Twitter

 

Web 2.0 | 19.11.2014

Neue App für Facebook-Gruppen

Nachdem schon der Facebook-Messanger eine eigene Smartphone-App bekommen hat, bietet das Unternehmen nun auch eine eigene App zum Verwalten von Gruppen. Die Anwendung ist in den App-Stores von Google (Android) und Apple (iOS) verfügbar. Die Gruppen-Funktionen sollen aber auch in der allgemeinen Facebook-App erhalten bleiben. Die eigene App mache das Verwalten von Gruppen aber schneller, hieß es.

Mehr zum Thema im Internet:
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Apps, Facebook, Gruppen

 

Web 2.0 | 16.11.2012

Nahost-Konflikt auch in Sozialen Netzwerken

Der Konflikt zwischen Israel und der Hamas wird auch als Cyber-Krieg im Internet fortgeführt. Beide Seiten nutzen unter anderem Twitter, um sich zu drohen, Erfolge und Angriffe darzustellen. Dabei treten auch Offizielle beider Seiten im Internet aktiv in Erscheinung. Die Online-Konten wurden bisher nicht gesperrt, obwohl die Inhalte wegen Nutzungsbedingungen verstoßen.

Mehr zum Thema im Internet:
► zeit.de

Details | Teilen

Tags: Israel, Sicherheit, Twitter

 

Web 2.0 | 15.11.2012

Geld verdienen mit eigenen Videos

Screenshot der Startseite von Vimeo

Screenshot der Startseite von Vimeo

Die Video-Plattform Vimeo will es ihren zahlenden Nutzern ermöglichen, eigene Videos kostenpflichtig anzubieten. Auf Vimeo ist es wie auf Youtube möglich, eigene Videos hochzuladen, die dann auf der Plattform angezeigt werden können.

Mehr zum Thema im Internet:
► heise.de
► vimeo.com

Details | Teilen

Tags: Bezahlen, Video, Vimeo

 

Web 2.0 | 12.11.2012

Spaßbild gegen Facebook-AGBs

Auf Facebook wird derzeit ein Bild fleißig geteilt, das den Eindruck vermittelt, der Nutzer könne damit der kommerziellen Nutzung seiner Daten widersprechen. Viele Nutzer haben es schnell bemerkt: So funktioniert das nicht. Der Post darf als Spaß verstanden werden. Einen echten Effekt auf Facebook wird er nicht haben. Aber vielleicht trägt er dazu bei, die kommerziellen Rechte von Facebook an den Daten seiner Nutzer weiter in den Fokus zu rücken und zu hinterfragen.

Mehr zum Thema im Internet:
► computerbild.de
► mimikama.at

Details | Teilen

Tags: Datenschutz, Facebook, Fake, Hoax

 

Bemerkenswert, Web 2.0 | 12.11.2012

Ampel-Farben für mehr Sicherheit in Facebook

Der Facebook Privacy Watcher im Einsatz

Der Facebook Privacy Watcher im Einsatz

Mit einem neuen Plugin für Firefox soll das Surfen auf Facebook sicherer werden. Die Zusatz-Anwendung liest die Privatsphäre-Einstellungen des Nutzers aus. Danach werden Einträge im eigenen Profil farbig hinterlegt. Öffentliche Posts werden grün, private Posts rot. Inhalte die orange erscheinen, können Freunde sehen, blaue Inhalte sind für spezielle Zielgruppen freigegeben. So soll es schneller und leichter zu erkennen werden, wenn ein Post für die falsche Zielgruppe freigegeben wurde. Das Tool wurde an der TU Darmstadt entwickelt. Derzeit werden Entwickler gesucht, um die Arbeit fortzuführen.

Mehr zum Thema im Internet:
► daniel-puscher.de
► e-recht24.de

Details | Teilen

Tags: Datenschutz, Facebook, Web 2.0

 

eine Seite weiter »

Newsletter bestellen

Erhalten Sie die neuesten Texte automatisch per E-Mail.

Kostenfrei, unverbindlich und jederzeit kündbar.

Ihre E-Mail-Adresse:

Heutiges Datum: