Internet-Trainer.eu
ausblenden Rubriken: Startseite Bemerkenswert Bildung Datenschutz Games Medien Recht Sicherheit Spam Technik Web 2.0

Rubrik: Bemerkenswert

Technik, Bemerkenswert | 26.11.2014

Rund eine Milliarde Dollar pro Jahr von Google an Apple

Google ist die bekannteste Suchmaschine. Doch ganz von alleine sichert sich Google diesen Spitzenplatz nicht. So ist Google ein Deal mit Apple bisher jährlich geschätzt eine Milliarde US-Dollar wert, um auf den Apple-Geräten als Suchmaschine voreingestellt zu sein. Doch Apple überlegt nun wohl, im kommenden Jahr nach neuen Partnern zu schauen. Microsoft und Yahoo sollen in den Preiskampf einsteigen - und werden Google wohl überbieten müssen, um Suchmaschine der ersten Wahl bei Apple-Kunden zu werden.

Mehr zum Thema im Internet:
► googlewatchblog.de
► searchengineland.com

Details | Teilen

Tags: Apple, Google, Microsoft, Suchmaschine, Yahoo

 

Bemerkenswert, Web 2.0 | 25.11.2014

Twitter-Finanzchef publiziert private Nachricht

Versehentlicher Twitter-Post

Versehentlicher Twitter-Post

Das der Finanzchef des Kurznachrichten-Dienstes auch Nachrichten über Twitter verschickt, war zu erwarten. Dass er aber eine interne Nachricht zu einer Geschäftsübernahme versehentlich öffentlich versendet, lässt schmunzeln. Großere Auswirkungen hatte die Meldung aber nicht, da nicht klar wurde, um welche Firma es bei der Mitteilung ging. Geplant war wohl die Meldung per Direktnachricht nur an einen Empfänger zu versenden. Bereits nach Sekunden wurde der Tweet kommentiert.

Mehr zum Thema im Internet:
► twitter.com
► buzzfeed.com
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Fail, Twitter

 

Bemerkenswert | 23.11.2014

Google-Werbung gegen Bezahlung ausblenden

Google Contributor - derzeit noch als Experiment der Suchmaschine bezeichnet

Google Contributor - derzeit noch als Experiment der Suchmaschine bezeichnet

Mit Online-Werbung hat Google in den vergangenen Jahren ein Milliardengeschäft gemacht. AdWords, AdSense und das ganze Doubleclick-Netzwerk bilden das Finanzpolster des Suchmaschinen-Konzerns. Doch nun testet Google einen neuen Ansatz: Für einen monatlichen Betrag können Nutzer die Google-Werbung ausblenden. Mit wenigen Webseiten startet das neue Angebot Contributor derzeit in den USA. Für Google bietet das neue Geschäftsmodell, derzeit noch als Experiment bezeichnet, eine weiterhin enge Bindung an die Nutzer und verspricht stabilere Einnahmen als den schwankenden Werbemarkt.

Mehr zum Thema im Internet:
► spiegel.de
► google.com
► t3n.de

Details | Teilen

Tags: Adwords, Contributor, Google, Online-werbung

 

Bemerkenswert, Medien | 20.11.2014

Radio-Pannen im Netz

Man darf auch mal über sich selbst lachen: Das dachten sich wohl die Online-Macher des Deutschlandfunks. Zum 50-jährigen Bestehen fassen sie auf einer Webseite kurze Radio-Pannen zusammen: Dumm gelaufen - aber schon zu hören.

Mehr zum Thema im Internet:
► 50jahre.deutschlandfunk.de

Details | Teilen

Tags: Panne, Radio

 

Technik, Bemerkenswert | 20.11.2014

Firefox setzt in den USA auf Yahoo

Firefox mit Suchmaschine DuckDuckGo - Pressebild Mozilla

Firefox mit Suchmaschine DuckDuckGo - Pressebild Mozilla

Die Konkurrenz der Suchmaschinen lebt - zumindest in überschaubarem Rahmen. Neben Google und Bing besteht Yahoo am Markt - als eines der Ursteine der Internet-Welt. Nun hat sich Mozilla mit seinem Browser Firefox ein Stück von Google losgesagt: In den kommenden fünf Jahren setzt Firefox in den USA in seinem Suchfeld auf die Suchmaschine Yahoo.

weiterlesen

Tags: Browser, Firefox, Google, Suchmaschine, Yahoo

 

Bildung, Bemerkenswert | 20.11.2014

Ist das Kulturgut Sprache in Gefahr?

Das Internet lässt uns viel schreiben - aber Wörter und Sätze werden immer kürzer. Ob SMS oder soziales Netzwerk, Twitter oder WhatsApp: Überall stoßen wir auf Abkürzungen. Und jeder dürfte sich schon einmal gefragt haben, ob die eine oder andere Zeichenfolge auch so geplant wir, wie sie dann öffentlich im Netz zu lesen ist.

weiterlesen

Tags: Bildung, Sprache

 

Bemerkenswert, Medien | 20.11.2014

Wikipedia-Alternative für Russland

In der westlichen West hat Wikipedia längst den Status einer umfassenden und zuverlässigen Wissensquelle für alle Bereiche des Lebens errungen. Doch nicht in allen Ländern ist diese Sammlung der Schwarm-Intelligenz, die sich aus dem Wissen tausender Anwender zusammensetzt, gleichermaßen beliebt. Wie spiegel.de berichtet, plant Russland nun eine eigene Wissenssammlung an der staatliche Bibliotheken ebenso wie Nutzer mitarbeiten können. Wikipedia biete keine verlässlichen Informationen über das Land und das Leben dort, hieß es.

Mehr zum Thema im Internet:
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Russland, Wikipedia

 

Bemerkenswert, Sicherheit | 19.11.2014

Twitter-Accounts des Ku-Klux-Klan gehackt

Veränderter Twitter-Account des Ku-Klux-Klans

Veränderter Twitter-Account des Ku-Klux-Klans

Unter dem Deckmantel der Anonymität wurden zwei Twitter-Accounts des amerikanischen Ku-Klux-Klans gehackt. Die Angreifer, die der Gruppe Anonymous zugerechnet werden, erklärten, auch mehrere private Accounts der KKK-Anhänger geknackt zu haben und drohten mit der Bloßstellung der Mitglieder. Auch die Webseite des Klans wurde zeitweise blockiert. Als Auslöser wurden die Aktionen des KKK in Zusammenhang mit den Protesten in der amerikanischen Stadt Ferguson genannt.

Mehr zum Thema im Internet:
► spiegel.de
► twitter.com

Details | Teilen

Tags: Anonymous, Twitter

 

Technik, Bemerkenswert | 16.11.2012

Offensive Verteidigung der USA im Internet

Die "Offensive Verteidigung" soll im Mittelpunkt der neuen Strategie der USA im Kampf gegen Angriffe aus dem Internet stehen. Präsident Obama unterzeichnete ein Gesetz, das neue Richtlinien für den Cyberwar festlegt. Die Details sind geheim. Es gibt jedoch Berichte wonach darin auch ein digitaler Angriff auf andere Länder als möglich angesehen wird. Bereits seit 2010 hat das US-Militär eigene Einheiten für Aktionen im Internet.

Mehr zum Thema im Internet:
► washingtonpost.com
► zeit.de
► de.wikipedia.org

Details | Teilen

Tags: Angriffe, Cyberwar, Usa

 

Technik, Bemerkenswert | 14.11.2012

Google Music in Deutschland gestartet

Screenshot Google Music

Screenshot Google Music

Google hat sein Musikangebot Google Music nun auch in Deutschland gestartet. Bis zu 20.000 Titel sollen Nutzer in ihrem Online-Speicher bei Google ablegen dürfen. Gekauft werden sie im Play Store von Google. Das Angebot ist im Gegensatz zur Konkurrenz kostenlos. Wer eigene Musik im Online-Speicher ablegen möchte, muss die Stücke nicht komplett hochladen. Die Musikliste wird analysiert und bereits bei Google vorhandene Stücke werden direkt auf dem Server bereitgestellt. Dafür muss Googles Play Music Manager lokal installiert werden.

Mehr zum Thema im Internet:
► play.google.com
► heise.de
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Downloads, Google, Musik

 

Bemerkenswert, Web 2.0 | 12.11.2012

Ampel-Farben für mehr Sicherheit in Facebook

Der Facebook Privacy Watcher im Einsatz

Der Facebook Privacy Watcher im Einsatz

Mit einem neuen Plugin für Firefox soll das Surfen auf Facebook sicherer werden. Die Zusatz-Anwendung liest die Privatsphäre-Einstellungen des Nutzers aus. Danach werden Einträge im eigenen Profil farbig hinterlegt. Öffentliche Posts werden grün, private Posts rot. Inhalte die orange erscheinen, können Freunde sehen, blaue Inhalte sind für spezielle Zielgruppen freigegeben. So soll es schneller und leichter zu erkennen werden, wenn ein Post für die falsche Zielgruppe freigegeben wurde. Das Tool wurde an der TU Darmstadt entwickelt. Derzeit werden Entwickler gesucht, um die Arbeit fortzuführen.

Mehr zum Thema im Internet:
► daniel-puscher.de
► e-recht24.de

Details | Teilen

Tags: Datenschutz, Facebook, Web 2.0

 

Technik, Bemerkenswert | 11.11.2012

Google macht Musik

JAM mit Chrome; Screenshot

JAM mit Chrome; Screenshot

Mit einer neuen Technik, die den Internet-Browser Chrome erfordert, bietet Google einen Dienst für Musiker an. Mit JAM mit Chrome soll es möglich sein, miteinander zu musizieren, auch wenn nur die Internet-Leitung die Band verbindet. Spiegel Online hat das neue Werkzeug bereits getestet.

 

Mehr zum Thema im Internet:
► jamwithchrome.com
► spiegel.de

Details | Teilen

Tags: Chrome, Google, Musik

 

Bemerkenswert, Web 2.0, Sicherheit | 09.11.2012

Facebook-Bilder auf Sex-Seiten kopiert

Das Teilen von Fotos auf Facebook liegt voll im Trend - bei Erwachsenen ebenso wie bei Jugendlichen. Gerne wird da auch einmal ein privater Schnappschuss veröffentlicht, um cool zu wirken. Nach einem Bericht der Welt machen sich das nun auch Sex-Seiten zu Nutze. Sie kopieren Bilder aus Facebook heraus und nutzen sie auf den eigenen Seiten - ohne das Wissen der Beteiligten. Die Zeit schreibt: "vor allem Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren [sind] gefährdet, Opfer von solchen Datendiebstählen zu werden".

Mehr zum Thema im Internet:
► welt.de

Details | Teilen

Tags: Datenschutz, Facebook, Jugendliche, Kinder, Porno, Schule, Sex

 

Technik, Bemerkenswert | 08.11.2012

Der Wert des Internets

Was wäre, wenn das Internet vor dem Aus stünde? Würden Sie für seinen Erhalt zahlen? TNS Intratest hat gefragt. Demnach wären die Internetnutzer hierzulande bereit, durchschnittlich 811 Euro zusätzlich im Jahr für die Weiterexistenz des Neues Mediums zu zahlen. Aktuell geben die deutschen Nutzer der Umfrage nach im Durchschnitt 145 Euro pro Jahr für den Internetzugang aus - zu Hause und per Mobiltelefon.

Mehr zum Thema im Internet:
► tns-infratest.com

Details | Teilen

Tags: Internet, Kosten, Umfrage

 

Bildung, Bemerkenswert, Recht | 08.11.2012

Daten Berliner Schüler im Internet

Ab Februar will Berlin ein elektronisches Klassenbuch testen, berichten die Deutschen Wirtschafts-Nachrichten. Dabei sollen Daten der Schüler im Internet gespeichert werden, um die Arbeitsabläufe der Schulen zu vereinfachen, heißt es. Zunächst sei eine Testphase geplant. Adressen, Telefonnummern, Stundenplan, Fehlzeiten und Anmerkungen zum Verhalten sollten zugänglich sein. Auch ein SMS-Versand an die Eltern bei unentschuldigtem Fehlen soll demnach möglich sein. Datenschützer zeigen sich besorgt.

Mehr zum Thema im Internet:
► deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Details | Teilen

Tags: Berlin, Datenschutz, Schulen

 

Technik, Bemerkenswert, Web 2.0 | 08.11.2012

327.000 Tweets pro Minute

Als harte Probe für Twitter erwies sich die Wahlnacht in den USA. Mehr als 31 Millionen Tweets hätten sich nach Angaben des Dienstes in der Nacht allein mit den Wahlen beschäftigt, 23 Millionen davon zwischen 18 Uhr und Mitternacht Ortszeit. In der Spitze musste Twitter 327.000 Tweets pro Minute versenden. Eine neue Herausforderung für die Technik. Probleme wurden diesmal nicht bekannt.

Mehr zum Thema im Internet:
► reuters.com

Details | Teilen

Tags: Last, Twitter, Us-wahl

 

Bemerkenswert, Games | 08.11.2012

Online-Spiele dürfen Geld kosten

Spieler von Online-Games sind zunehmend bereit, für ihr Vergnügen auch in die Tasche zu greifen. Nach einer Studie der BITKOM sind vor allem die 18- bis 29-Jährigen bereit, für Spiele im Internet zu zahlen. In Deutschland spielen demnach 3,5 Millionen Menschen oder 7 Prozent aller Internetnutzer kostenpflichtige Spiele. Für Spiele-Apps auf Handys und Computern werden im Schnitt 2,20 Euro ausgegeben.

Mehr zum Thema im Internet:
► bitkom.org

Details | Teilen

Tags: Games, Online-spiele

 

Bemerkenswert, Medien | 08.11.2012

Bild.de soll kostenpflichtig werden

Das Internet-Angebot der Bild-Zeitung, bild.de, soll nach Angaben des Verlags Werben & Verkaufen im kommenden Jahr kostenpflichtig werden. Nach welchem Modell und in welcher Höhe die Nutzer für die Inhalte der Webseite zahlen sollen, wurde noch nicht bekannt. Bild.de konnte im September 2012 nach Messung der IVW über 216.000.000 Besuche verzeichnen.

Mehr zum Thema im Internet:
► wuv.de
► ausweisung.ivw-online.de

Details | Teilen

Tags: Bild, Kostenpflichtig

 

Newsletter bestellen

Erhalten Sie die neuesten Texte automatisch per E-Mail.

Kostenfrei, unverbindlich und jederzeit kündbar.

Ihre E-Mail-Adresse:

Heutiges Datum: